Navigation überspringenSitemap anzeigen

Krebsvorsorge und Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung

Die zwei häufigsten Krebsarten bei Frauen können durch eine gynäkologische Untersuchung frühzeitig erkannt werden. Dazu gehören Gebärmutterhalskrebs und Brustkrebs. Es ist daher für Frauen ab 20 Jahren wichtig, einmal im Jahr den Frauenarzt aufzusuchen und eine zytologische Untersuchung mittels des sogenannten PAP-Tests durchführen zu lassen. Denn Gebärmutterhalskrebs bleibt meist lange beschwerdefrei und somit unbemerkt. Gehen Sie daher nicht erst zum Arzt, wenn Sie Veränderungen bemerken, sondern nehmen Sie die regelmäßige Krebsvorsorge wahr.

In unserer gynäkologischen Praxis in Bruck an der Leitha bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum der Krebsvorsorge sowie eine umfangreiche Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung:

  • Gebärmutterhalskrebs
  • Gebärmutterkörperkrebs
  • Brustkrebs

Ebenso stehen Ihnen Ultraschalluntersuchungen zur Vorsorge zur Verfügung, über die wir Sie gerne während des Termins informieren.

Vorsorgeuntersuchungen

Gerne beraten wir Sie während der Vorsorgeuntersuchung auch über die HPV-Impfung!

Der PAP-Abstrich wird bei Frauen ab 20 Jahren von den Krankenkassen bezahlt. Diese zytologische Untersuchung eignet sich zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs und gibt Aufschluss über bösartige Veränderungen im Gebärmutterhalsgewebe, meist im Bereich des Muttermunds. Ursache ist eine Infektion mit den sogenannten humanen Papillomaviren (HPV), die über Geschlechtsverkehr übertragen werden. In der Regel ist das Immunsystem in der Lage, die Viren eigenständig zu bekämpfen.

Sollte das allerdings nicht der Fall sein, nisten sie sich in den Zellen der Gebärmutterhalsschleimhaut ein und können bösartige Veränderungen verursachen.

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne rund um die Krebsvorsorge!

Zum Seitenanfang